wrapper

GSV Aktuell:

31.08.2017 NRZ, Robin Krüger und Daniel Holland

Bereits heute Abend, 20 Uhr, eröffnet der GSV Moers den fünften Spieltag der Fußball-Bezirksliga mit dem Heimspiel gegen den Hülser SV.

Bereits heute Abend, 20 Uhr, eröffnet der GSV Moers den fünften Spieltag der Fußball-Bezirksliga mit dem Heimspiel gegen den Hülser SV. Die Moerser sind personell weiter stark dezimiert. Dennoch wollen sie nach der ersten Saisonniederlage eine passende Antwort geben.

Unter der Woche gab es die nächste Hiobsbotschaft, als bei Fabian Hastedt ein Kreuzbandriss diagnostiziert wurde. Für GSV-Trainer Thorsten Schikofsky ein herber Verlust: „Wir haben ein paar wichtige Säulen in der Mannschaft. Von denen durfte keiner länger ausfallen, sonst kostet uns das praktisch zwei, drei Plätze in der Abschlusstabelle. Fabian ist einer davon.“

Heute werden zudem Mathias Fröhlich (verletzt), Marc-Andre Debernitz (Urlaub), Marcel Kraus und Andre Hecker (beide gesperrt) ausfallen. Raphael Weigl, Lucas Schmidt und Gökhan Erol sind fraglich. Immerhin kehren allerdings Marcel Haeger und Paul Beckemeier wohl zurück.

Länger möchte sich Trainer Schikofsky auch nicht mit dem Thema befassen: „Ich meckere ungern über Ausfälle. Wir werden 13, 14, 15 Spieler zur Verfügung haben – alle mit Bezirksliga-Niveau. Das muss gezeigt werden.“ Nach drei Siegen gab es zuletzt mit dem 0:3 beim GSV Geldern die erste Niederlage. „Ich hoffe, dass wir nach einem richtig schlechten Spiel jetzt wieder ein anderes Gesicht zeigen und etwas Zählbares holen“, so Schikofsky, der jedoch Respekt vor dem Tabellenzweiten hat: „Auch wenn die Tabelle am vierten Spieltag noch wenig Aussagekraft hat, stehen sie nun dort oben. Wir stellen uns auf ein unangenehmes Spiel bei einem kampfstarken Gegner ein.“

Kreisliga A

Auch in der Kreisliga A wird heute schon gespielt, wenn ab 19.30 Uhr der TV Asberg die SpVgg. Rheurdt-Schaephuysen empfängt. Beide Mannschaften gehen punktgleich und durchaus formstark in die Partie. Aufsteiger Asberg konnte nach einer Auftaktniederlage dreimal punkten, gewann zudem die letzten beiden Spiele.

Rheurdt-Schaephuysen feierte zuletzt beim 5:3 über den ESV Hohenbudberg ebenfalls einen Sieg und möchte nun auch beim nächsten Liga-Neuling etwas zählbares mitnehmen.

Kreisliga B, Gruppe 1

OSC Rheinhausen - SV Budberg III 0:1 (0:1). In dem Nachholspiel erzielte Marvin Schöps das Tor des Tages gegen die Gastgeber. In der 19. Spielminute schlug der Budberger Spieler zu und sicherte seinem Team drei Punkte.